Der Spieler, ein kranker Mensch, am Roulettetisch des Lebens, der seine Seele verspielt, sich mit den gezinkten Karten des Schicksals zugrunde richtet, seine Seele auf Zero setzt und verliert, wo die Bank der der Verzweiflung immer gewinnt am Ende, vom Bankrott der Ideale und vom Ausverkauf des Ichs.

Das zerrissene Genie Dostojewski verzweifelt an der Arbeit an seinen neuem Roman „Der Spieler“, der von ihm selbst und seinen eigenen Abgründen handelt: Der Sucht nach dem Roulettetisch, die Lust am Untergang und die Liebe zum Verlieren.
Zerfressen von Selbsthass und Lebensgier diktiert er wie im Fieber diese Geschichte des Abgrunds der jungen Anna, durchlebt dabei den Kampf mit seinen eigenen Dämonen und sucht nach Sühne für seine Schuld.

Auf Basis der wirklichen Geschehnisse im Leben des kranken Genies Dostojewski entfaltet sich ein Spiel zwischen Dichtung und Wirklichkeit. Roman und Leben fliessen ineinander, bis am Ende Traum und Realität verschwimmen.

45 Minuten vor Vorstellungsbeginn und in der Pause ist unser Roulettetisch für Sie geöffnet und Sie dürfen ihr Glück und ihre Seele aufs Spiel setzen.
( Nur Spielgeld natürlich! )
Jeder Gast erhält 300 Rubel Spielgeld und die Vorstellung beginnt nicht eher, bis Sie alles verloren haben!
Keine Sorge. Sie verlieren. Garantiert.

Termine:

6. bis 8. April
20. bis 22. April
18. bis 20. Mai
8. & 9. Juni

DOSTOJEWSKI Eric Lenke
POLINA Marlene Zimmer
ANNA Simone Greiss/Katharina Veciana
DER GENERAL Thorsten Morawietz

Und mit Tatjana Adel, Annastasios Kalfas, Leila Suhrab, Jeannette Treusch, Kristin Mellmann, Silvi Schulz, Olga Naydanova und anderen