Skip to main content
 

Unser Programm im Frühjahr 2024

Ab 1. März spielen wir wieder in der Exzess-Halle unsere neue Produktion «Jekyll & Hyde - The play that totally goes wrong!» und «Don Carlos» und «Das Parfum» aus unserem Repertoire.

 

Der Osterspaziergang! - Goethes «Faust» als Theaterspaziergang

Goethes «Faust» als Theaterspaziergang an den Originalschauplätzen: Der Teufelspakt auf dem Römerberg, Gretchen verzweifelt vor dem Dom, die Hexenküche am Mainufer und vieles mehr. Am 31. März 15:00 Uhr und am 1. April 14:00 und 16:00 Uhr, Treffpunkt vor dem Goethehaus, Großer Hirschgraben 21, 60311 Frankfurt am Main, Nähe Hauptwache (Eintritt: 20/ 15/ 1 Euro).

 

PREMIERE: Alice hinter den Spiegeln

Alice kehrt zurück ins Wunderland. Gemeinsam mit den Zuschauern streift sie durch Frankfurter Parks und trifft auf die wundersamen Gestalten des Zauberreiches. In fantastischen Kostümen und mit der absurden Logik des Alptraums entfaltet sich ein düsteres Märchen der Nacht. Alice begegnet Harlekinen des Grauens, Komödianten der Finsternis, Schmetterlingen mit Flügeln, aus Träumen gemacht. So wird «Alice hinter den Spiegeln» zu einer Sinfonie aus Wahnsinn und Sehnsucht, zum psychotischen Kabarett, zur ersten halluzinatorischen Operette des Universums. Premiere am 24. Mai.

1
1

Unser Programm im Frühjahr 2024

Ab März führen wir wieder unser neues Stück «Jekyll & Hyde – The play that totally goes wrong!» sowie «Don Carlos» und «Das Parfum» aus unserem Repertoire auf.

Mit unserem Osterspaziergang führen wir Goethes «Faust» als Theaterspaziergang an den Originalschauplätzen auf.

Im Mai und Juni freuen wir uns auf unsere Premiere von «Alice hinter den Spiegeln». Alice kehrt zurück ins Wunderland und gemeinsam mit den Zuschauer*innen streift sie durch Frankfurter Parks und trifft auf die wundersamen Gestalten des Zauberreiches.

Jekyll & Hyde – The play that totally goes wrong!

Es wird gestolpert und geirrt, die Türen klemmen und der eine oder andere Darstellungskünstler hat auch mit kleineren Alkoholproblemen zu kämpfen. Schauspieler, die ihren Text nur unzureichend können, wackelnde Kulissen und die irrsinnigsten Pannen lassen die hochmotivierte Gurkentruppe jedoch nicht an ihrer schauspielerischen Mission zweifeln. Weitere Infos »

Spieltermine:
1., 2. und 3. März
10. März
22. und 24. März

Don Carlos

Das Drama um den zaudernden Königssohn, der, zwischen Revolution und Melancholie hin- und hergerissen, an sich selbst verzweifelt, wird bei uns zu einem tolldreisten Spiel der Verkleidung und Komödie. Weitere Infos »

Spieltermine:
15., 16. und 17. März
12., 13. und 14. April
19., 29. und 21. April

Das Parfum

Der Parfumeurlehrling Valnouille, der mit einem tausendfach verfeinerten Geruchssinn gesegnet ist, geht bei dem alternden Maitre Valdiani in die Lehre und träumt davon, das perfekte Parfum zu erschaffen, dessen Geruch ihn zu einem Gotte machen sollte. Weitere Infos »

Spieltermine:
29., 30. und 31. März
5., 6. und 7. April

Der Osterspaziergang!
Goethes «Faust» als Theaterspaziergang

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche!“
Der unsterbliche Klassiker an den Originalschauplätzen!
Vom Goethehaus spazieren wir zum Mainufer und treffen überall auf die Gestalten aus Goethes «Faust»: Der Teufelspakt auf dem Römerberg, Gretchen verzweifelt vor dem Dom, die Hexenküche am Mainufer und vieles mehr. So wird Goethes «Faust» zum mittelalterlichen Mysterienspiel unter Wolkenkratzern, zu einem modernen Märchen aus wirrer Sehnsucht und gefrorenen Träumen.

Treffpunkt vor dem Goethehaus, Großer Hirschgraben 21, 60311 Frankfurt am Main, Nähe Hauptwache

Spieltermine:
31. März Ostersonntag (15:00 Uhr)
1. April Ostermontag (14:00 und 16:00 Uhr)

Eintritt: 20,-, 15,- und 1,- Euro (mit Frankfurtpass)

PREMIERE: Alice hinter den Spiegeln

In «Alice hinter den Spiegeln» kehrt Alice zurück ins Wunderland. Gemeinsam mit den Zuschauern streift sie durch Frankfurter Parks und trifft auf die wundersamen Gestalten des Zauberreiches. In fantastischen Kostümen und mit der absurden Logik des Alptraums entfaltet sich ein düsteres Märchen der Nacht. Alice begegnet Harlekinen des Grauens, Komödianten der Finsternis, Schmetterlingen mit Flügeln, aus Träumen gemacht. So wird «Alice hinter den Spiegeln» zu einer Sinfonie aus Wahnsinn und Sehnsucht, zum psychotischen Kabarett, zur ersten halluzinatorischen Operette des Universums.

Spieltermine:
24., 25. und 26. Mai im Bethmannpark
31. Mai, 1. und 2. Juni im Bethmannpark
7., 8. und 9. Juni im Günthersburgpark
14., 15. und 16. Juni im Grüneburgpark
21., 22. und 23 Juni im Grüneburgpark

Eintritt: 20,-, 15,- und 1,- Euro (mit Frankfurtpass)

* Die Vorstellungen am 08., 09. und 23.03.2024 müssen leider ausfallen.

Zum Spielplan »

Sommernachtsträumer e.V. – Freunde und Förderer der Dramatischen Bühne

Vielleicht hat ja jemand Lust, Die Dramatische Bühne zu unterstützen, dann ist unser Förderverein, die Sommernachtsträumer, das Richtige. Vom Thekendienst über verschiedene ehrenamtliche Mitarbeiten im Theater oder einfach ideeller Unterstützung als passives Mitglied ist vieles möglich.

Wir freuen uns über Eure Mithilfe!

Weitere Infos »

Aufführungsrechte

Das Stück «Hänsel und Gretel, die Dämonenjäger» erscheint im Cantus Verlag.

Die Dramen «Ich, Vincent van Gogh» und «Don Carlos reloaded» sind im Verlag Theaterbörse erschienen.

Gefördert von